Jugenddelegiertenversammlung 2017 in Furth im Wald

 

Zum Bundesjugendtag 2017 trafen sich alle 20 Landesverbände in Furth im Wald. Neben den turnusgemäßen Sitzungen des Jugendausschusses, der Jugendsprecher am Samstagvormittag und einem bunten Rahmenprogramm, stand die Jugenddelegiertenversammlung am Sonntag im Mittelpunkt.

In diesem Jahr wurde fast der gesamte Jugendvorstand neu gewählt. Lediglich Burkhard Schindler, stv. Bundesjugendleiter Aus- und Fortbildung stand nicht zur Wahl.

Anwesend war dabei auch der Präsident des Deutschen Schützenbundes,  Hans-Heinrich von Schönfels. In seinem Grußwort machte er klar, dass  die Fortentwicklung des Deutschen Schützenbund zum großen Teil von der Jugend abhängt. Die Übernahme von Verantwortung in jungen Jahren trägt zu einer engen Bindung an den Verband bei. Das Engagement der Landesjugendleitungen überträgt sich hierbei  auf die jungen Delegierten. Hierfür dankt er allen Ehrenamtlichen, da der Bereich der Jugend einer der beste Werbeträger des Verbandes sei.

Bei der Wahl zum Vizepräsidenten Jugend setzte sich Stefan Rinke mit 54 zu 25 Stimmen gegen Klaus Lindner durch. Der weitere Jugendvorstand wurde mit Carina Sauerwald (stv. Bundesjugendleiterin Sport), Peter Landauer (stv. Bundesjugendleiter Organisation), Christoph Rachuba (stv. Bundesjugendleiter Öffentlichkeitsarbeit) und den 4 Bundesjugendsprechern und Bundesjugendsprecherinnen Henrik Quast, Alice Laufer, Tom Gotta und Nicole Einspenner neu gewählt.

Ebenfalls wurde von der Jugenddelegiertenversammlung eine Änderung der aktuellen Jugendordnung einstimmig beschlossen.

Im Rahmen der Jugenddelegiertenversammlung wurden mit Marc Scherer (PF), Christian Michael, Jan-Frederik Siebert, Carina Sauerwald (alle Jugendvorstand) und Domenico Pizutto (SA) offiziell von Herrn von Schönfels mit der Jugendehrennadel der Deutschen SchützenJugend geehrt.

Noch vor den Wahlen wurden die scheidenden Mitglieder des Jugendvorstandes Christian Michael, Patrick Wirtz und Jan-Frederik Siebert offiziell verabschiedet. Stefan Rinke bedankte sich im Namen der Deutsche Schützenjugend für das vorbildliche Engagement in ihren Bereichen.