SV Wolfartsweiler gewinnt H&N Förderpreises 2018

 

„Wir sind sehr stolz darauf, dass dieser Förderpreis in diesem Jahr eine große Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Aus über 30 Bewerbungen, die in einer Vielzahl sehr gut waren, mussten wir uns letztendlich für drei Sieger entscheiden.“, betonte Stefan Rinke.

 

Die Auszeichnung ist mit insgesamt 2.500 Euro dotiert und kommt jährlich drei Vereinen für ihre erfolgreiche und kontinuierliche Jugendarbeit zugute.

 

Der Schützenclub Wolfartsweiler konnte das Rennen für sich entscheiden.

Die Bewerbung  überzeugte mit ihrem Einsatz für die Jugendarbeit und erhält als Gewinner eine Prämie von insgesamt 1.250 Euro. Der mit 750 Euro dotierte zweite Platz geht an den die Altschützengesellschaft Velden/Vils.  Der SSV Kronau 1926 e.V.  belegte den dritten Platz und kann sich über 500 Euro freuen.

 

In den vergangenen 2 Jahren entschied sich die Firma Haendler & Natermann Sport GmbH  zwei weitere Sonderpreise in Höhe von jeweils 200 € zu vergeben.

Aber wo so gute Jugendarbeit geleistet wird, darf es auch ein bisschen mehr sein, dachte sich Jörg Siemens. Aufgrund der exzellenten Bewerbungen werden in diesem Jahr drei Vereine ein Sonderpreis verliehen. Die Jury entschied sich in diesem Jahr für die SG „Schützenblut“ Lampoding e.V. , SV Rönneburg und Umgebung von 1987 e.V. und die Büdinger SG.

 

Die Preisübergabe erfolgt im Rahmen der Deutschen Meisterschaft in München am 25.08.2018 am Zelt der Firma Haendler & Natermann Sport GmbH um 15:00 Uhr

 

Die Deutsche SchützenJugend gratuliert den diesjährigen Gewinnern und bedankt sich bei H&N für die großzügige Bereitstellung der Geldpreise.